Walter Gebert: „Die Anhimmelung des Mauerseglers“ (Plastik 2022)

Der Mauersegler ist, wie nicht zuletzt die Momentaufnahmen aus Rondo Rondone unterstreichen, ein Luftikus und, weil sich Gegensätze anziehen, Ulrich Horstmanns Totemtier. Walter Gebert hat auf die seltsame Symbiose von Schwerelosigkeit und Melancholie schon mit „Flugkünstler“ reagiert und legt nun mit „Die Anhimmelung des Mauerseglers“ noch einmal nach. Die normalen Verhältnisse stehen kopf. Kein Mensch transportiert einen Vogel im Bauer, sondern umgekehrt: Das Tier schwingt sich auf mit dem Käfiginsassen U.H. Der ist zwar in seiner fast krakenhaften Befangenheit längst noch nicht vogelfrei, wirkt aber doch schon merklich leichtsinniger.